Netzwerk am Turm e.V.

Wassersümpfchen 23

55543 Bad Kreuznach

info(at)netzwerk-am-turm.de

Wir sind Gruppen und Gruppierungen, Einzelpersonen und Arbeitskreise aus dem Spektrum Gerechtigkeit, Frieden und Umwelt. Je nach Interessenlage vernetzen wir uns für bestimmte Projekte, z.B. für Friedenswochen,  Lokale Agenda 21 u.a.m..  Unsere Räume [Wegbeschreibung] stehen allen Gruppen aus dem oben genannten Spektrum als Treffpunkt zur Verfügung.

Auf unseren Seiten u.a.: Die Anschriften der Gruppen und der Veranstaltungskalender.

 

 

Bad Kreuznacher Friedenswochen

Seit 25 Jahren -- immer im Herbst: Bad Kreuznacher Friedenswochen
Interessiert?

C. Ronnefeldt im Interview mit Publik Forum

"Gewalt zerstört, was sie schützen möchte."
Clemens Ronnefeldt setzt sich beim Versöhnungsbund seit 30 Jahren für den
Frieden ein. Was gibt ihm Hoffnung? Ein Gespräch über die gealterte
Friedensbewegung, einen kühlen Kopf und Pazifismus in unübersichtlichen Zeiten

Fabian Zimmermann

Rede bei der Mahnwache am 05.10.2022

IPPNW-Papier "Waffenstillstand und Frieden für die Ukraine"

- eine Sammlung bestehender Vorschläge und möglicher Schritte, den Krieg in der Ukraine durch Diplomatie statt durch Waffen zu beenden. Die Ideensammlung beinhaltet verschiedene Konzepte auf bilateraler, multilateraler, wissenschaftlicher und zivilgesellschaftlicher Ebene. Feedback erwünscht.

Kampagne für Deserteure und Verweigerer....

.... Kriegsgegner*innen, Deserteur*innen und demokratische Initiativen in Russland, Ukraine und Belarus unterstützen. Texte zur Ukraine: Kriegsdienstverweigerer zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt; von Pjotr Sauer: Russische Soldaten weigern sich zu kämpfen; Stellungnahmen der Ukrainischen Pazifistische Bewegung u.v.m.:

"Was tun?" -- AGF Trier

Hier weitere Ideen, u.a. die friedenspädagogischen Denkanstöße der Berghof foundation: https://berghof-foundation.org/news/friedenspaedagogische-denkanstoesse-fuer-den-umgang-mit-krieg
Der ganze Friedensbrief steht als pdf hier www.agf-trier.de

Friedenslogik statt Kriegslogik

Zur Begründung friedenslogischen Denkens und Handelns im Ukrainekrieg
Stellungnahme aus der AG Friedenslogik der Plattform Zivile Konfliktbearbeitung
(11. Mai 2022)

Martina Fischer:
Die Hoffnung auf eine gesamteuropäische Friedens- und Sicherheitsarchitektur nicht aufgeben.

In diesem Papier findet sich weiter unten unter der Überschrift “Rückblick: Verpasste Chancen und Fehleinschätzungen (1990–2022)” eine fundierte Vorgeschichte des Ukrainekrieges.

(Frau Fischer war im letzten Dezember beim Netzwerk am Turm als Referentin.zur Thematik: "EU Peace Facility“- Waffen für die Welt? zu Gast.)

Hintergrundinfos


Stellungnahmen aus der Friedensbewegung


„Waffenlieferungen verlängern den Blutzoll nur“

Harald Kujat, früherer Generalinspekteur der Bundeswehr

INFOS / TEXTE rund um den
Ukrainekrieg, Gazakrieg und Mahnwachen

Lieferung schwerer Waffen an die Ukraine wäre "Weg in den Dritten Weltkrieg"

Brigadegeneral a.D. Erich Vad im Gespräch mit TAG24:

IMPULSE

Für eine entschlossene und besonnene Reaktion auf Putins Krieg
Impulse für zivile Lösungswege
Sicherheit neu denken - gerade jetzt!
Orientierungs-Angebote zur freien Verwendung

#derappell

HET BOЙHE - Nein zum Krieg! www.derappell.de
Demokratie und Sozialstaat bewahren –
Keine Hochrüstung ins Grundgesetz!

Rede von Clemens Ronnefeldt

Referent für Friedensfragen beim Internationalen Versöhnungsbund am 5. März 2022 in Landshut bei einer Kundgebung zur Beendigung des Ukraine-Krieges

Newsletter von “Aktiv für Flüchtlinge”

mit Anlaufstellen / Mailadressen von Koordinierungsstellen / Spendenmöglichkeiten etc.

Zusammenfassung

Zusammenfassung
von Texten der Friedenskooperative / Kooperation für den Frieden
Dieser Text wurde bei der Veranstaltung von Mayors of peace (25.02.22) und bei der Mahnwache am 02.03.22 genutzt.

Afrika und der Ukraine-Krieg

Ein „peripherer“ Konflikt Jeder in seiner eigenen Blase: Afrikas Öffentlichkeit reagiert auf den Ukrainekrieg mit derselben Gleichgültigkeit wie Europa auf Konflikte in Afrika.

Erklärung des Forums Zivile Verteidigung Unterstützung von Rolf
Mützenich

"... Sie haben unsere volle Zustimmung und Unterstützung für Ihre Haltung. Bleiben Sie stark und lassen Sie sich nicht einschüchtern weder durch Organe oder Vertreter der ukrainischen
Regierung noch durch KoalitionspolitikerInnen von Grünen und FDP."

UKRAINISCHER GEWALTFREIER ZIVILER WIDERSTAND IM ANGESICHT DES KRIEGES

Analyse der Trends, Auswirkungen und Herausforderungen der gewaltfreien
Aktionen in der Ukraine zwischen Februar und Juni 2022

Versöhnungsbund

HELFT MIT, DEN UKRAINEKRIEG ZU BEENDEN!

Es braucht Menschen, die sich für einen anderen Weg einsetzen. Wir lehnen Kriegsführung generell ab, weil auch militärische Verteidigung zur Eskalation und zu einem unvorstellbaren Ausmaß an Zerstörung und Tod führt.

Michael Schneider

Der „böse Russe“, die deutsche Geschichtsvergessenheit und die Blindheit der Berliner Außenpolitik
Empfohlen von Helma Fries, Berliner Compagnie, die oft auf Einladung des Netzwerkes am Turm mit politischem Theater in Bad Kreznach gastiert haben.

Michael von Schulenburg

In der Ukraine muss es darum gehen, den Frieden und nicht den Krieg zu gewinnen.

Empfohlen von Helma Fries, Berliner Compagnie, die oft auf Einladung des Netzwerkes am Turm mit politischem Theater in Bad Kreznach gastiert haben.

General Kujat im Interview

«Jetzt wäre der richtige Zeitpunkt, die abgebrochenen Verhandlungen wieder aufzunehmen»

«Waffenlieferungen bedeuten, dass der Krieg sinnlos verlängert wird»

Der italienische Friedensplan

Bericht: Clemens Ronnefeldt

Ein Jahr Krieg in der Ukraine – wie geht es weiter?

Referent Andreas Zumach
(15.02.2023 in Bad Kreuznach)

Manifest für den Frieden

Online Petition, intiiert von Frau Wagenkencht und Frau Schwarzer

Hermann Theisen:
Offener Brief an Bundeskanzler Scholz

Der Friedensaktivist Hermann Theisen war im November bei uns als Referent zum Thema "Friedensgebot im Grundgesetz".
Auch im offenen Brief geht es um das Friedensgebot.

Antje Vollmer: „Was ich noch zu sagen hätte“
Vermächtnis einer Pazifistin

Die Ex-Vizepräsidentin des Bundestags kritisiert die Grünen dafür, dass sie sich vom Pazifismus abgewendet haben. Im Essay formuliert sie ihr politisches Fazit.

André Borsche:
Jede Patrone, jede Mine und jeder Panzer hat zum Ziel, Menschen zu töten.

Hat als Arzt bei Interplasteinsätzen die Verwundeten von Kriegen hautnah erleben
müssen

Jede Patrone, jede Mine und jeder Panzer hat zum Ziel, Menschen zu töten.                                             André Borsche

Presserecht in Kriegszeiten

Hermann Theisen klagt auf Auskunftsrecht zu Folgen von Ausbildung ukrainischer Soldaten in Deutschland

ver.di: Entrüstet Euch

Krieg und Frieden: Entrüstet euch
v. Günter Herkel



Zugehörige Studie der Otto-Brenner Stiftung:
Mediale Routinen und Ignoranz?
Die Sahel-Einsätze der Bundeswehr im öffentlichen Diskurs

Den Frieden verhandeln,
Kiews Sicherheit garantieren.

Für einen Plan B im Ukrainekrieg

von Richard Haass, Charles A. Kupchan
(empfohlen von Clemens Ronnefeldt)

Kamphaus, Altbischof von Limburg in: 'Der Unbekannte aus Nazaret“, 2023'

„Es braucht entschiedene Pazifisten, die Kirche und Welt durch Wort und Tat daran erinnern, dass Jesus den Einsatz von Gewalt ablehnt"

Jürgen Grässlin:

Wann endlich steigen wir in die Friedenslogik ein?

Wie geht es weiter nach dem Gaza-Krieg?

Referent Andreas Zumach
(06.02.2024 -- Online)

Rede von Clemens Ronnefeldt
30.03.2024 / Mannheim

Referent für Friedensfragen beim Internationalen Versöhnungsbund am 30.3.2024 beim Ostermarsch in Mannheim
zum THEMA UKRAINE UND NAHOST - mit Schwerpunkt Aspekte sozialer Verteidigung
sowie Entwicklungen für einen Waffenstillstand.

Rede von Clemens Ronnefeldt
31.03.24 / Bochum

Referent für Friedensfragen beim Internationalen Versöhnungsbund am 31.3.2024 beim Ostermarsch in Bochum
zum THEMA "MEDIEN IM KRIEG“.

Neu

STELLUNGNAHME DES BÜNDNISSES »STOPPT DAS TÖTEN IN DER UKRAINE«
ZUR GEPLANTEN FRIEDENSKONFERENZ IN DER SCHWEIZ


empfohlen von C.Ronnefeldt
Anfang Juni 2024
Neu

DIE MEHRHEIT GLAUBT NETANJAHU KEIN WORT“


empfohlen von C. Ronnefeldt
Anfang Juni 2024